Gitarrist beim Emergenza Festival 2015 in Hamburg. Für mich, als Nicht-Musiker (na ja, vielleicht könnte ich Kazoo oder Triangel spielen), ist es doch immer wieder eine Art Magie. Die Vielfalt der Töne, die man aus dem Instrument herausholen kann. Die meisten der Protagonisten spielen mit einer Inbrunst und gleichzeitig mit einer Leichtigkeit, als würde es das normalste auf der Welt sein. Nun, das ist es bestimmt nicht. Ich versuche einfach diese Momente der Spannung und Hingabe zur Musik im Bild festzuhalten.  In diesem Sinne.